Knüppel ausm Sack

Beim Sondergipfel hatten DFB, DFL und die Innenminister beschlossen, den Strafenkatalog für Randalierer nicht zu verschärfen. “Gewalt ist nicht allein ein Problem des Fußballs”, sagte Liga-Präsident Reinhard Rauball vor wenigen Wochen, die Verantwortlichen sprachen sich für Besonnenheit aus, für Dialog.

Was macht der DFB ein paar Tage später? Sperrt Dynamo für den nationalen Pokalwettbewerb nächstes Jahr. Schöner Kommentar, wenn auch nur mäßig bebildert und mit schlimmer Sub-Headline, bei n-tv.

Dabei sind die gewaltbereiten Vollspaten aus dem Umfeld von Dynamo Dresden ja nicht mal der Radaubrüder Nummer 1. Randalemeister ist bekanntermaßen die Eintracht aus Frankfurt. Und selbst im Ostvergleich hat Dynamo mit der Hansa-Kogge aus dem Norden noch einen Rivalen um den Platz an der Bengalosonne.

Bei solchen schäbigen, unverhältnismäßigen, sinnlosen und politisch motivierten Entscheidungen möchte man das Fan-Dasein komplett aufgeben.

So. Ich werde jetzt Dynamo-Mitglied.

PS: Letzten Sonntag: