Category Archives: Manchmal frag ich mich..

Auswärtssieg!

Äh wat is? Express schon wieder am Streß machen?

Edit: Der Express-Kollege war noch was aufgeregt, wie es scheint. Oder er hat was vom massiven Tränengaseinsatz der Auer Polizeibeamten abbekommen, die nach übereinstimmenden Berichten mit Methode ‘Knüppel frei’ überhart auch gegen nicht beteiligte Personen vorging. Letztes Mal Karlsruhe, jetzt Aue. Man traut sich ja kaum noch zu Auswärtsspielen.

April, April?

Die BayArena wird ab Ende 2007 umgebaut und auf 30.000 Plätze erweitert. Aktuell steht Bayer auf Platz 14 der Zuschauertabelle der Bundesliga mit einem erreichten Schnitt von 20.761 Zuschauern pro Spiel bei kalkulierten 22.500.

“Als optisches Highlight ist ein überdimensionales liegendes Bayer-Kreuz von 200 Metern Durchmesser geplant, welches hoch über der Spielfläche angebracht werden soll.”

Wie tragisch. Apropos:

Schämt Euch!

Duisburg, na klar. Erst wird mitten im Spiel der Rasen gewässert und dann disqualifiziert sich der Mob: Anstatt sich zu freuen, Perspektivspieler bei ihren teilweise ersten Länderspieleinsätzen zu sehen und mit dem angeblich neu entdeckten Nationalstolz die legitimen Nationalspieler zu unterstützen, gibts am Ende Pfiffe. Scheiß Eventfans. Aber der DFB ist auch selbst schuld, wenn er diese unwürdigen Meckereien auch noch durch überflüssige Geschenke an die Fans Besucher des Spiels akzeptiert.

Nicht wenige der pfeifenden Fußballnutten (Entschuldigung) werden bei Familienfesten in 2 Jahren den Rest der Sippe damit langweilien, dass sie damals beim Helmes, Patricks erstem Länderspiel dabei waren und gleich wußten, das wird mal ein Großer. Bei allen negativen Emotionen in den letzten Wochen wegen der unüberlegten Äußerungen und Unterschriften von PH und seinem Berater: Seine spielerische Klasse stand nie zur Debatte.

Ich, der Date Doctor

Es begab sich folgendes: Schrob mich so 1 muskelbepackter gesichtsloser Typ Anfang 30 im blauen Internetz an mit Komplimenten und allem, so wie ich es gern habe. Wohlerzogen, wie ich bin, danke ich artig und ergänze um einen belanglosen, selbstredend der Situation angemessen witzigen Nebensatz. Nächste Nachricht von ihm: Nochmalige Bekräftigung der Komplimente + “Ganz im Gegensatz zu mir” und hängt zwei Facepics dran.

Nun oblag es mir, erfolgsverwöhnt im zielgerichteten Online- und Tresenflirt, dem jungen Mann ein paar Takte zu seiner verbesserungswürdigen Beischlafrekrutierungsstrategie mit auf den Weg zu geben. Das passiert nämlich viel zu häufig, dass die Leute ungefragt und ohne zu Zögern mit ihren Komplexen ins Haus fallen. So wird das nix, Komplexe habe ich selbst genug (4).

Schade, vielleicht hätte er mit seinen beeindruckenden Armen filigran ein Klavier und/oder mich bedienen können und wir würden uns zeitnah ein Ferienhaus bei Warnemünde zulegen (von seinem Geld, ich bin da etwas klamm). So aber war er eingeschnappt und schrieb erst nachts wieder, um offensichtlich sternhagelvollerregt schlüpfrige Fragen zu stellen. Das finde ich leider erst recht dämlich. Und die Moral von der Geschicht’? Internetz bringt gute Kerle nicht.