Category Archives: Fernweh

We’re flying high, we’re flying high right up to the sky

Virgin Airlines versuchts erneut mit der Eroberung Amerikas und hat zu diesem Zweck die neue Flotte vorgestellt. Im Bild oben ist es ein A319 in umwerfenden… Purpurpurple. Hübsch!

Der Hit ist das Inflight Entertainment System mit dem ganzen üblichen Schnickschnack an Filmen, ergänzt um Doom (Ja, das Spiel) und einen eingebauten MP3-Player. Man kann sich seine Playlist zurecht fummeln, sie abspeichern und beim nächsten Flug nach irgendwo wieder laden. Dazu kommt noch ein internes Chatsystem, z.B. kann man auf Option mit allen quasseln, die sich grad den gleichen Film anschauen und sich direkt für ein Toilettendate verabreden.

Am Platz gibt’s außerdem den passenden Stromanschluß für den iPod und Ethernet.

Reportage hier, flickr-Set da. Das Foto oben ist © Artur Bergman

SpOn, ich erklär dir ma wat

Nur weil in Australien Bars nunmal Hotel heißen, sind das keine Hotels. Dat kommt noch von früher, wo man über Kneipen in mehrstöckigen Häusern noch gerne Bed&Breakfast-Gelegenheiten anbot. Ergo ist das ‘Peel Hotel’ (übrigens sehr angenehmer Laden) in Melbourne auch kein Hotel sondern eine 1a, astreine Homopinte. Die hat auch 1 Darkroom. Weswegen die Forderung, heterosexuellen Gästen dort den Einlass verwehren zu können, auf einmal gar nicht mehr so unangebracht erscheint und die Meldung nur noch halb so sensationsheischend ist. Tutmirleid. Schon jemand ‘Schwules Ghetto’ gerufen?

Boys, Boys, Boys!

Janz frisch und erwartungsgemäß hochgradig gelungen: Das bessere Alternativvideo zu Sabrina’s 80er-Hit ‘Boys (Summertime Love)‘ von den Herrschaften von followtheadventure.com:

[gv data=”snTIRmkIq0c”][/gv]

(zum Making Of hier entlang)

Ãœbrigens gibt es auch das schwer berühmte Call On Me-Video inzwischen bei youtube, man kann ja nicht genug darauf hinweisen, it’s a gay dream come true (oder so):

[gv data=”qHbi7mUAV2o”][/gv]